Arbeitsvermittlungsagentur
Astenal service
Francouzská 284/94
Praha 10 - Vršovice

Vorgaben der Agentur

Es handelt es sich um juristische oder natürliche Personen, die über eine von der Generaldirektion des Arbeitsamtes erteilte Erlaubnis für die entsprechende Form der Arbeitsvermittlung verfügen.

Die Arbeitsvermittlung kann von Arbeitsvermittlungsagenturen unentgeltlich oder als entgeltliche Geschäftstätigkeit, auch mit Gewinnerzielungsabsicht, durchgeführt werden.

Arbeitsvermittlungsagenturen können Beschäftigung auf dem Gebiet der Tschechischen Republik oder aus dem Gebiet der Tschechischen Republik vermitteln, oder sie können Arbeitskräfte aus dem Gebiet der Tschechischen Republik ins Ausland und aus dem Ausland in das Gebiet der Tschechischen Republik vermitteln.

Formen der Arbeitsvermittlung durch die Arbeitsvermittlungsagentur

Das Arbeitsrecht sieht drei Grundformen der Arbeitsvermittlung durch Arbeitsvermittlungsagenturen vor:

  • Stellensuche für eine natürliche Person, die eine Arbeit sucht,
  • Suche nach geeigneten Mitarbeitern für einen Arbeitgeber, der neue Arbeitskräfte benötigt,
  • Beschäftigung natürlicher Personen zum Zweck der Arbeitserbringung für den Entleiher – eine andere juristische oder natürliche Person, die die Arbeit in Auftrag gibt und deren Ausführung überwacht.

 Stellensuche für eine natürliche Person

Arbeitsagenturen vertreten Arbeitsuchende im Kontakt mit Unternehmen und unterstützen sie bei allen notwendigen Aspekten ihrer Jobsuche.

Kandidaten wenden sich aufgrund von Empfehlungen oder Internetrecherchen an Agenturen oder nehmen auf Jobmessen Kontakt zu ihnen auf. Die Arbeitsvermittlungsagentur trägt die persönlichen Daten des Bewerbers in die Bewerberdatenbank ein, wenn sich keine passende Stelle findet.

 

Suche nach Mitarbeitern für Arbeitgeber

Die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Arbeitsvermittlungsagentur verläuft in der Regel in mehreren Phasen.

  • Vorgespräche, bei denen der Arbeitgeber den Auftrag und die Anforderungen für die Auswahl von Arbeitskräften formuliert.
  • Auswahl der Arbeitskräfte durch den Kunden: Organisation eines Treffens der Arbeitskräfte und des Kunden, Unterstützung bei der Durchführung des Vorstellungsgesprächs.
  • Endgültige Vereinbarung aller Angelegenheiten zwischen Kandidat und Kunde.
  • Garantiebedingungen, Verpflichtung zum Austausch ungeeigneter Arbeitskräfte.

Beschäftigung natürlicher Personen zum Zwecke der Arbeitsausübung für den Entleiher

Zu den Grundformen der Arbeitsvermittlung durch eine Arbeitsvermittlungsagentur gehört die Beschäftigung natürlicher Personen zum Zwecke der Arbeitserbringung für den Entleiher bzw. im Rahmen eines Leiharbeitsverhältnisses. Die Arbeitsvermittlungsagentur kann ihren Arbeitnehmer nur auf der Grundlage einer mit dem Entleiher geschlossenen schriftlichen Vereinbarung über die befristete Überlassung des Arbeitnehmers vorübergehend mit der Erbringung von Arbeitsleistungen für den Entleiher beauftragen. Die Arbeitsvermittlungsagentur kann einen Arbeitnehmer, dem eine Green Card, eine Blue Card oder eine Arbeitserlaubnis ausgestellt wurde oder der eine Person mit einer Behinderung ist, dem Entleiher nicht vorübergehend zur Arbeitserbringung überlassen.

 

Voraussetzungen für die Erteilung einer Erlaubnis zur Arbeitsvermittlung

Eine Erlaubnis zur Arbeitsvermittlung an eine Arbeitsvermittlungsagentur wird vom Arbeitsamt auf Antrag einer natürlichen oder juristischen Person erteilt. Voraussetzung für die Erteilung der Erlaubnis an eine juristische Person ist die Unbescholtenheit und Erfüllung der Voraussetzungen durch die natürliche Person, die die Funktion des verantwortlichen Vertreters im Rahmen der Arbeitsvermittlung wahrnimmt. Voraussetzungen für die Erteilung der Erlaubnis an eine natürliche Person sind das vollendete 18. Lebensjahr, Unbescholtenheit, Berufserfahrung im Bereich der Arbeitsvermittlung oder in dem Bereich, für den die Erlaubnis zur Arbeitsvermittlung erteilt werden soll, im Umfang von mindestens 2 Jahren für Personen mit Hochschulabschluss bzw. 5 Jahren für Personen mit Sekundarschulabschluss.

Versicherung der Arbeitsvermittlungsagentur

Die Arbeitsvermittlungsagentur ist verpflichtet, für den Fall ihrer Insolvenz eine entsprechende Versicherung abzuschließen, auf deren Grundlage der überlassene Arbeitnehmer einen Leistungsanspruch für den Fall hat, dass die Versicherung der Arbeitsvermittlungsagentur ihm aufgrund der Insolvenz kein Gehalt ausgezahlt hat.

Eine Arbeitsvermittlungsagentur, die eine Arbeitsvermittlung gemäß § 14 Absatz 1 Buchstabe a), b), c) des Arbeitsgesetzes durchführt, muss versichert sein.

Wir besitzen alle in der entsprechenden Bestimmung des Arbeitsgesetzes aufgeführten Genehmigungen zur Arbeitsvermittlung und sind entsprechend versichert, da dies Voraussetzung für die Ausübung unserer Tätigkeit ist.


Astenal
  • Komplexe Dienstleistungen
  • Arbeitnehmerüberlassung
  • Wir wählen Kandidaten sorgfältig aus
  • Wir erfüllen spezifische Anforderungen
  • Beschäftigung von Personen aus Drittstaaten und der EU
Kontakte

Astenal service s.r.o.